FH D

Fachhochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

 

 

FB Design

Fachbereich Design

Your Communication

 

« Design und Massenmedien | Startseite | Der Werkzeugkasten »

 

27.05.09

 

Das neue Rollenbild

Kategorie: 02_Seminarinhalte und Reflexionen
Geschrieben von marcusklug am 27.05.09 00:21

Download file

Das_neue_Rollenbild.jpg


"Ich war ausgezogen, um die Welt zu erobern, aber die Welt war bereits erobert", schreibt Rocko Schamoni in seinem genialen Schundroman "Sternstunden der Bedeutungslosigkeit". Statt wie eine der in diesem Dilletanten-Epos geschilderten Figuren auf tragisch-komische Weise an solchen gigantomanischen Vorhaben zu scheitern, kann dieses Vorhaben auch unter anderen Bedingungen betrachtet werden. Und zwar in der Form einer sich gewandelten Wissensordnung, in welcher auch Designer vor veränderte Gestaltungstatsachen gestellt werden.

Im tagtäglichen Umgang mit Wissen werden wir vor allem im Dickicht des World Wide Web mit der Frage konfrontiert, in welcher Beziehung ein einfaches Mehr an Informationen zum Wissen an sich steht. Der Computer weiß jedenfalls keineswegs eine Antwort auf diese Frage zu geben.

Wissen stellt also eine Dimension dar, die eindeutig über ein einfaches Mehr an Informationen hinausragt. Die Diskussion um Wissen sollte deshalb auch nicht nur im Sinne der Anhäufung von Informationen oder der Weiterentwicklung von Technik geführt werden, sondern insbesondere auch vor dem Hintergrund der Darstellbarkeit und Selektion.

Einen ersten Einblick in diese ungewöhnliche Betrachtungsweise bietet daher auch das PDF-Dokument, welches dem oberen Teil entnommen und heruntergeladen werden kann.

Aktuell liegt daneben auch u.a. eine interessante Studie von Olaf Breidbach vor - Neue Wissensordnungen -, in der dieser Frage vermehrt auch aus der Perspektive der Naturwissenschaften nachgegangen wird.

Beide Perspektiven ergänzen sich auf bemerkenswerte Weise: Wo Breidbach den Untersuchungsgegenstand des Wissens wie eine netzartige Versuchsanordnung behandelt, entfaltet die kurze Abhandlung über das "Wissensdesign" im Vergleich dazu die unbedingt noch weiter hervorzuhebende ästhetische Dimension.


 

Kommentare

 

 

Januar 2011


So Mo Di Mi Do Fr Sa
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

 

 

Neueste Einträge

 

 

 

Kategorien

 

 

 

Archive

 

 

 

Links

 

 

 

Suche

 


 

 

 

 

Powered by
Movable Type 2.661