FH D

Fachhochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

 

 

FB Design

Fachbereich Design

Dokumentarfilm

 

08.03.10

TARIFA 2009 FOTOS

Kategorie: TARIFA
Geschrieben von Britta Wandaogo um 15:31

Last year TARIFA 2009: FÜR FOTOS ETWAS RUNTERSCROLLEN


Kommentare(0) >>


TARIFA

Kategorie: TARIFA
Geschrieben von Britta Wandaogo um 15:27


Last year TARIFA 2009: PHOTOS

Date this year: 23. bis 30. Mai 2010 TARIFA RECOMPOSED

Gemeinsames Projekt der PBSA und des FB Design der FH- Düsseldorf.
[ Markus Anton Pasing | Stefan Asmus | Britta Wandaogo ]
Gruppe aus Designern & Architekten, insg. ca. 28 Studierende arbeiten vor Ort.

Ort: Tarifa [Spain] in einem umgebauten Kloster mitten im Zentrum.
WICHTIG: Termin für die Vorbesprechung steht noch nicht fest.
Interessierte - bitte Mail an >> britta@dokumentarisch.de

Thema: TARIFA RECOMPOSED
Untersuchung: Der Geist des Ortes, die Phänomenologie des Genius Loci. Jeder Ort hat seine eigenen Gesetze, seine eigene Magie und Sprache.

Umsetzung: Inhalte finden, Bezüge herstellen und Wahrnehmungen formulieren: Dynamik und Eigenarten in Bilder, Töne und Sprache umsetzen.
Ob fiktive Nachdenklichkeiten - imaginäre Tagträume oder fremde Vertrautheiten. Ein Ort ist mehr als ein Gewächs, das Befindlichkeiten hervorruft.

(Zwischen-)Präsentation Freitagabend in Tarifa.

Ausarbeitung und Weiterführung der Arbeitsergebnisse aus Tarifa im WS 2010.


Kommentare(0) >>


07.09.09

Open-Source-TV

Kategorie: Kursthema 09
Geschrieben von Britta Wandaogo um 15:46

Beispiele: Journalismus | Dokumentation | gobale Themen

Current is the global TV network all about what's going on in your world, from your perspective, in your voice.

MarianaVanZeller


Vanguard / World's Sugar Daddy: Staffel 1 Folge 17



* video added July 02, 2009
An hour of stories you won't see anywhere else on the lives, hopes, dreams and fears of the people risking death in Iran to make their voices heard.

This special presentation includes an exclusive look at being young in Iran, whether at underground dance parties or as one of the Basij, Iran's culture cops.


Kaj Larsen

Kaj Larsen is an award-winning journalist for Current TV. He is a former US Navy SEAL, and an executive board member of the Center for Citizen Leadership, a non-profit dedicated to mentoring wounded veterans into Public Service. He holds a Masters degree in Public Policy from Harvard University’s John F. Kennedy School of Government.

waterboarding Selbstversuch


Kaj Larsen investigates the practice of waterboarding , an interrogation practice allegedly used by the U.S. government. Is it a legitimate technique or torture?


Fully Automatic America

Fully Automatic America
The debate on gun control rages on in the U.S. Kaj Larsen investigates the issues of guns and crime in America, from the gun nirvana of Knob Creek, Kentucky to one of the most dangerous cities in the country, Camden, New Jersey.


Kommentare(0) >>


Open-Source-TV

Kategorie: Kursthema 09
Geschrieben von Britta Wandaogo um 13:30

vanguard-journalism


Beispiel Journalismus | Mariana van Zeller


Current's Mariana van Zeller travels to one of the most unstable regions in the world - Nigeria's oil-rich Niger Delta. She investigates what's behind the growing number of kidnappings and attacks in Africa's largest oil producer and the US's fifth largest energy supplier.


"America's Secret War in Iran, " Vanguard correspondent Mariana van Zeller travels to the Iraq-Iran border to investigate claims that the United States is supporting militant groups that are attacking Iran


Beispiel Journalismus | Laura Ling

Getting Out of Prison

Laura Ling follows several young inmates out of prison and into the often losing battle to keep from going back in. With a record two million Americans behind bars, hundreds of thousands of inmates are released on parole every year, and most of them end up going back to prison. Laura takes us through the entire system, from the moment of release, to the first days out of freedom, to the struggle parolees have to resist going back to the lifestyles that originally put them behind bars.


Kommentare(0) >>


Sprachlos im ANYTHING GOES

Kategorie: Kursthema 09
Geschrieben von Britta Wandaogo um 12:59


Alles scheint verfügbar, abrufbar und herstellbar. Die Orientierungspunkte unserer Wahrnehmung verschieben sich schleichend - aber wohin!? Was ist bedeutungslos und was nicht? Wohin steuert der Sinn und die Bedeutung von Inhalten? Transparenz, Wahrhaftigkeit, Glaubwürdigkeit und Authentizität!? –
Welche Position nehmen Filme und Bewegtbilder ein?


Im Semester beschäftigen wir uns mit medialen, dokumentarischen und journalistischen Filmbeispielen - sowie deren Einbindung in soziale Netzwerke.

Erarbeitet werden soll jeweils ein kleiner filmischer Betrag, der Eigenständigkeit und Eigenwilligkeit zum Ziel hat. Der Position zu einem relevanten Thema bezieht. Der Focus liegt auf den Inhalten - die jeweilige Form und Filmsprache ist frei wählbar. Einzel oder Gruppenarbeit möglich. Recherche und Konzeptphase werden im Kurs erörtert.


Kommentare(0) >>


30.09.08

Paris 2009

Kategorie: Paris 2009
Geschrieben von Britta Wandaogo um 17:31

MIJE - Maison Internationale de la Jeunesse et des Étudiants
13, boulevard Beaumarchais
75004 Paris
Tél. +33.1.42.74.23.45, fax: +33.1.40.27.81.64.
http://www.mije.com

Jugendhostel im alten Teil der Stadt gelegen.
Le Fourcy: 6, rue de Fourcy (4e) &gt
Hostel mit 207 Betten.
METRO (M) Saint-Paul


Fotos unter http://flickr.com/photos/reistarz/tags/fourcy/


Kommentare(0) >>


Kurs WS 08

Kategorie: dokumentarische formen
Geschrieben von Britta Wandaogo um 17:25

[WIE DU MICH SIEHST!!] basiert auf dem Umkehrschluss: [WIE ICH DICH SEHE]

Jedes Werk beinhaltet letztendlich auch eine Aussage über sich selbst.

.


.

Aufgabe: Kleinanzeigen




Thema: Mensch und sein(e) Motivation / Hobby / Spielzeug / Leidenschaft / Verlust ...


Text:

Recherchiert eine Person bei der eines der oben genannten Themenbezüge zutrifft.
Ausgangspunkt kann/sollte eine Kleinanzeige sein. (Zeitung – Netz)
Formuliert hierzu einen kurzen Text.
Die Form ist frei wählbar. Der Text kann sich an literarischen oder journalistischen Formen orientieren und sollte nicht länger als max. 1⁄2 DIN A4-Seiten sein.
Ebenfalls: Ein kurzer Bericht über die Recherche und wie die Recherche eure Arbeit beeinflusst, bzw. verändert hat (auch max.1⁄2 Seite).



Fotografie:

Ein Bild oder eine Serie der Begebenheit/Person.

Orientiert euch an journalistischer Fotografie (Serie) oder Portraitfotografie.

Denkt an Ausdruck und das dieses Bild/ Serie Teile eures Textes zum Ausdruck bringt.


... vor der Kamera:

Fotografie und Text > kombiniert zu einem eigenständigen Kurzfilm, es muss nicht unbedingt die gleiche Person/en (aus Text und Fotografie) sein.


Kommentare(0) >>


65 Einträge im gesamten Weblog.

Januar 2011


So Mo Di Mi Do Fr Sa
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

 

 

Neueste Einträge

 

 

 

Kategorien

 

 

 

Archive

 

 

 

Links

 

 

 

Suche

 


 

 

 

 

Powered by
Movable Type 2.661

 

FH D FB 2
05.04.2004

Seitenanfang ^^

Impressum >>